NEWS

30
Sep ‘21

Die Ferne ruft! Reisen für Kurzentschlossene

Endlich ist es wieder soweit! Zu unserer Freude können wir noch in diesem Spätherbst gleich drei faszinierende Fernreiseziele wieder anbieten. Vielfältige Naturparadiese in Botswana, Kuba und der Dominikanischen Republik erwarten Sie ...

Dominikanische Republik: Hummelelfe an Calliandea haematomma :: © E.Mai


Dominikanische Republik
"Das Galapagos der Karibik"

Reisetermin: 16.11. - 03.12.2021

Reiseleiter: Dipl. Biologe Elmar Mai

Biologe und Botaniker Elmar Mai weiht uns in die Geheimnisse der faszinierenden Flora und Fauna der Antilleninsel ein, die er aufgrund des hohen Endemismus auch gerne als „Galapagos der Karibik“ bezeichnet. Verschiedenste Ökosysteme mit zahlreichen extrem angepassten Pflanzen und Tieren, seltene Kakteenarten in den trockendsten Regionen des Südens, die Bergnebelwälder, Mangrove und Lagunen mit einer reichen Vogelwelt, zutrauliche Nashornleguane, und, und, und ... Neben all der Bewunderung für die Natur begegnet uns allerorts auch die herzliche Gastfreundschaft der Dominikaner!

Hier finden Sie das detaillierte Reiseprogramm Dominikanische Republik sowie weitere wichtige Reiseinfos.

 

Botswana: Gelbschnabe-Madenhacker


Botswana
"Vogel- und Tierparadies der Extraklasse"

Reisetermin: 19.11. - 04.12.2021

Reiseleiterin: Dr. Ariane Schade

Botswana – dieser Name steht für einzigartige und traumhaft schöne Wildnisgebiete im südlichen Afrika und ein Vogelparadies, das die Herzen von Vogelbeobachtern höher schlagen lässt. Die ausgewiesene Botswana-Kennerin Dr. Ariane Schade führt uns durch ausgewählte Gebiete des Okavango-Deltas, der Khwai- und der Savuti-Region sowie des Chobe Nationalparks. Im offenen Safari-Fahrzeug, per Boot, zu Fuß und im Mokoro-Einbaum erkunden wir verschiedenste Lebensräume.

Hier finden Sie das detaillierte Reiseprogramm Botswana sowie weitere wichtige Reiseinfos.

 

Kuba: Vielfarbentodi :: © S.Uriadnikov/123RF

Kuba
"Ornithologisch-naturkundliche Entdeckungsreise"

Reisetermin: 21.11. - 07.12.2021
Reiseleiter: Dipl. Biologe Karl-Heinz Kolb

Die größte Insel der Antillen bietet eine fantastische, artenreiche Fauna und Flora. Sie dient als wichtige Landbrücke für den transamerikanischen Vogelzug mit rund 300 ziehenden Vogelarten. Über 40 % aller Tierarten sind endemisch, 30 % der Landesfläche stehen unter Naturschutz. Wir erwarten viele Antillen-, Karibik- und Mittelamerika-Spezialitäten sowie Zugvögel und Wintergäste aus Nordamerika. Von den 27 endemischen Vogelarten Kubas werden wir voraussichtlich 20-22 sehen können; darunter sehr wahrscheinlich auch den kleinsten Vogel der Welt: die Bienenelfe ‚zunzuncito‘ (ein hummelgroßer Mini-Kolibri)!

Hier finden Sie das detaillierte Reiseprogramm Kuba sowie weitere wichtige Reiseinfos.

 

Zurück