Vom Kaspischen Meer bis zum Korgalzhyn-Nationalpark

West- & Zentral-Kasachstan | 13 Tage Naturreise

Vom Kaspischen Meer entlang des Ural-Flusses bis in den beeindruckenden Korgalzhyn-Nationalpark bietet diese Reise an der Schnittstelle von westlicher und östlicher Paläarktis eine besonders vielfältige Avifauna sowie die Sichtung faszinierender, seltener Arten. Unter ihnen der stark bedrohte Steppenkiebitz, Schwarzsteppen-, Weißflügel- und Steppenohrenlerche (Eremophila alpestris brandti) sowie Schwarzkopf-Beutelmeise. Da die Gebiete, die erstklassige Sichtungen ermöglichen, gut eingegrenzt werden können, konzentriert sich der Reiseverlauf auf drei Regionen und gestattet intensive Beobachtungen ohne ständige Ortswechsel.

Reiseprogramm

Vom Kaspischen Meer bis zum Korgalzhyn-Nationalpark

West- & Zentral-Kasachstan | 13 Tage Naturreise

Vom Kaspischen Meer entlang des Ural-Flusses bis in den beeindruckenden Korgalzhyn-Nationalpark bietet diese Reise an der Schnittstelle von westlicher und östlicher Paläarktis eine besonders vielfältige Avifauna sowie die Sichtung faszinierender, seltener Arten. Unter ihnen der stark bedrohte Steppenkiebitz, Schwarzsteppen-, Weißflügel- und Steppenohrenlerche (Eremophila alpestris brandti) sowie Schwarzkopf-Beutelmeise. Da die Gebiete, die erstklassige Sichtungen ermöglichen, gut eingegrenzt werden können, konzentriert sich der Reiseverlauf auf drei Regionen und gestattet intensive Beobachtungen ohne ständige Ortswechsel.

1. Tag (Sa., 08.06.2019): Flug über Moskau nach Atyrau

Am Nachmittag gemeinsamer Flug mit Aeroflot von München (andere Flughäfen auf Anfrage möglich) über Moskau nach Atyrau.

Nachtflug.

2. Tag (So., 09.06.2019): Willkommen im Westen Kasachstans

Gegen 06:00 Uhr morgens Ankunft am Flughafen Atyrau. Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz am Kaspischen Meer liegt am Mündungsdelta des Ural-Flusses unmittelbar an der Grenze Europas zu Asien. Ihr heimischer ornithologischer Guide begrüßt Sie bereits am Flughafen. Gleich nach Ankunft unternehmen Sie eine erste Exkursion in den Sumpf- und Steppengebieten westlich von Atyrau. Hier, in den östlichsten Ausläufern der Westpaläarktis, sind seltene Arten wie Wermutregenpfeifer (Caspian Plover / Charadrius asiaticus), Steppenohrenlerche (Steppe Horned Lark / Eremophila alpestris brandti) und Weißflügellerche (White-winged Lark / Alauda leucoptera) zu entdecken. Besonderes Interesse gilt der Schwarzkopf-Beutelmeise (Black-headed Penduline Tit / Remiz macronyx). Sie werden einige Zeit investieren, um diese spezielle Art gut beobachten zu können. Außerdem bietet sich die Möglichkeit, Braunkopfammer (Red-headed Bunting / Emberiza bruniceps), Fischmöwe (Pallas’s Gull / Ichthyaetus ichthyaetus) und Krauskopfpelikan (Dalmatian Pelican / Pelecanus crispus) zu sehen. Am Nachmittag Fahrt in die Stadt, Check-in im Hotel und anschließendes Abendessen. (M, A)

Eine Übernachtung im Hotel in Atyrau.

3.-5. Tag (Mo.-Mi., 10.-12.06.2019): Fahrt von Atyrau nach Indorbor/Chapaev, Vogelbeobachtung in der Steppe

Entlang des Ural-Flusses fahren Sie heute in eine abgelegene Region im Nordwesten Kasachstans und werden in den kommenden Tagen die Steppenlandschaft um Indorbor und Chapaev erkunden. Im Juni ist der Vogelzug bereits zu Ende und die meisten Arten brüten. Steppenadler (Steppe Eagle / Aquila nipalensis), Balkansteinschmätzer (Eastern Black-eared Wheatear / Oenanthe melanoleuca), Adlerbussard (Long-legged Buzzard / Buteo rufinus), Buschrohrsänger (Blyth’s Warbler / Acrocephalus dumetorum), Steppenspötter (Sykes’sWarbler / Iduna rama), Zwergtrappe (Little Bustard / Tetrax tetrax), Jungfernkranich (Demoiselle Crane / Grus virgo), Spießflughuhn (Pin-tailed Sandgrouse / Pterocles alchata caudacutus) und Steppenflughuhn (Pallas's Sandgrouse / Syrrhaptes paradoxus) bilden Eckpunkte der hier anzutreffenden Artenvielfalt und nicht zu vergessen: Isabellsteinschmätzer (Isabelline Wheatear / Oenanthe isabellina) in großer Zahl! Die Gebiete sind ein wahres Lerchenparadies! Sie erwarten Kalanderlerche (Calandra Lark / Melanocorypha calandra calandra), Haubenlerche (Crested Lark / Galerida cristata cristata), Kurzzehenlerche (Greater Short-toed Lark / Calandrella brachydactyla longipennis) und Stummellerche (Lesser Short-toed Lark / Alaudala rufescens heinei). Von besonderem Interesse sind hier jedoch natürlich Weißflügellerche (White-winged Lark / Alauda leucoptera) und Schwarzsteppenlerche (Black Lark / Melanocorypha yeltoniensis). (F, M, A)

Drei Übernachtungen in einem Gästehaus in Indorbor.

6. Tag (Do., 13.06.2019): Rückfahrt von Indorbor/Chapaev nach Atyrau

Während der heutigen Rückfahrt nach Atyrau unternehmen Sie einige interessante Beobachtungsstopps entlang der Straße. Es bestehen Chancen, Schwarzohrmilane (Black-eared Kite / Milvus migrans lineatus) anzutreffen. (F, M, A)

Zwei Übernachtungen im Hotel in Atyrau.

7. Tag (Fr., 14.06.2019): See- und Watvögel am Kaspischen Meer, Besonderheiten im Inland

In den letzten zwei Tagen im Westen Kasachstans erkunden Sie die Küstenstreifen des Kaspischen Meers und einige interessante Regionen um Atyrau. Dünnschnabelmöwe (Slender-billed Gull / Chroicocephalus genei), Zwergmöwe (Little Gulls / Hydrocoloeus minutus), Seeregenpfeifer (Kentish Plovers / Charadrius alexandrinus), Sichler (Glossy Ibis / Plegadis falcinellus) und Grünschenkel (Common Greenshank / Tringanebularia) bevölkern das Meeresufer. In den Ebenen um Atyrau halten Sie Ausschau nach Schwarzflügel-Brachschwalbe (Black-winged Pratincole / Glareola nordmanni) und dem wunderschönen Blauwangenspint (Blue-cheeked Bee-eater / Merops persicus)! Auch die Grünanlagen der Stadt haben einiges zu bieten. Hin und wieder brütet hier z.B. der Afghanische Schachwürger (Indian Long-tailed Shrike / Lanius schach erythronotus). (F, M, A)

8. Tag (Sa., 15.06.2019): Inlandsflug Atyrau – Astana, Vogelbeobachtung um Astana

Gegen Mittag circa zweistündiger Flug in die Hauptstadt Kasachstans. Nach Ankunft in Astana suchen Sie einige interessante Stellen auf, an denen die Sichtung der Fichtenammer (Pine Bunting / Emberiza leucocephalos) so gut wie garantiert ist! Es bestehen ebenfalls gute Chancen, Steppenweihe (Pallid Harrier / Circus macrourus) und Buschspötter (Booted Warbler / Iduna caligata) beobachten zu können. Anschließend Check-in und Abendessen im Hotel. (F, M, A)

Eine Übernachtung im Hotel in Astana.

9.-11. Tag (So.-Di., 16.-18.06.2019): Exkursion im Korgalzhyn-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe)

Nur circa drei Fahrtstunden von Astana entfernt liegt der Korgalzhyn-Nationalpark, in dem Sie die nächsten Tage verbringen werden. Eine beeindruckende Vogelwelt erwartet Sie in den ausgedehnten, unberührten Steppenlandschaften durchzogen von zahlreichen Seen, in denen auch Wolf, Steppenmurmeltier und Saiga-Antilope zuhause sind. An der Nahtstelle zweier Vogelzugrouten bieten die riesigen Feuchtgebiete Rastplatz für Millionen Vögel. Allein am Tengiz-See werden jährlich über 15 Millionen Vögel gezählt! Hier lebt die nördlichste Population des Rosaflamingos, eine von mehr als 300 Vogelarten, die im Korgalzhyn vorkommen. Dazu Pelikane, Kraniche und Greifvögel. Hauptzielart des Gebiets sind jedoch nistende Gruppen des weltweit bedrohten Steppenkiebitz (Sociable Lapwing / Vanellus gregarius), die Ihr lokaler Guide bereits zuvor ausgekundschaftet und lokalisiert haben wird.

Doch es warten noch weitere attraktive Sichtungen. Kolonien brütender Schwarzflügel-Brachschwalben (Black-winged Pratincole / Glareola nordmanni) und Weißflügel-Seeschwalben (White-winged Tern / Chlidonias leucopterus) sowie Odinshühnchen (Red-necked Phalarope / Phalaropus lobatus), Dunkler Wasserläufer (Spotted Redshank / Tringa erythropus), Terekwasserläufer (Terek Sandpiper / Xenus cinereus), Kampfläufer (Ruff / Calidris pugnax), Zwergstrandläufer (Little Stint / Calidris minuta) und Temminckstrandläufer (Temminck’s Stint / Calidris temminckii). Die zahlreichen Feuchtgebiete und Seen erbringen außerdem Krauskopfpelikan (Dalmatian Pelican / Pelecanus crispus), Rohrdommel (Great Bittern / Botaurus stellaris), Weißkopf-Ruderente (White-headed Duck / Oxyura leucocephala), Rothalstaucher (Red-necked Grebe / Podiceps grisegena), Schwarzhalstaucher (Black-necked Grebe / Podiceps nigricollis), Kolbenente (Red-crested Pochard / Netta rufina) und Raubseeschwalbe (Caspian Tern / Hydroprogne caspia). Noch spezieller: Lachmöwen-Kolonien (Black-headed Gull / Chroicocephalus ridibundus) mit einer Nebenbesetzung von Barabasteppenmöwe (Baraba Gull / Larus barabensis) und Dünnschnabelmöwe (Slender-billed Gull / Chroicocephalus genei)!

Die feuchte Grassteppe beherbergt Jungfernkraniche (Demoiselle Cranes / Grus virgo), während in den verstreuten Dornbusch-Ansammlungen Buschspötter (Booted Warbler / Iduna caligata), Steppenweihe (Pallid Harrier / Circus macrourus) und Rotfußfalke ( Red-footed Falcons / Falco vespertinus) leben. Zwei weitere Zielarten, die Sie womöglich bereits in den ersten Tagen gesichtet haben, können hier entlang der Wegstrecke mit großer Wahrscheinlichkeit nochmals angetroffen werden: Schwarzsteppenlerche (Black Lark / Melanocorypha yeltoniensis) und Weißflügellerche (White-winged Lark / Alauda leucoptera). (F, M, A)

Drei Übernachtungen im Gästehaus des Korgalzhyn-Nationalparks.

12. Tag (Mi., 19.06.2019): Rückfahrt nach Astana

Nach einer letzten Morgenexkursion in der Nähe der Ortschaft Korgalzhyn brechen Sie nach dem Mittagessen zur Rückfahrt nach Astana auf. Nach einem Abschiedsabendessen in einem der besten Restaurants der Stadt gilt es noch, die Beobachtungsliste abzuschließen und Abschied zu nehmen. (F, M, A)

Eine Übernachtung im Hotel in Astana.

13. Tag (Do., 20.06.2019): Rückflug von Astana über Moskau nach Deutschland

Am Morgen Transfer zum Flughafen Astana und Rückflug über Moskau nach München. (F)

Vorbehalt

Änderungen im Programmverlauf (beispielsweise wetterbedingt) behalten wir uns vor.

Unterkünfte

Vom Kaspischen Meer bis zum Korgalzhyn-Nationalpark

West- & Zentral-Kasachstan | 13 Tage Naturreise

Vom Kaspischen Meer entlang des Ural-Flusses bis in den beeindruckenden Korgalzhyn-Nationalpark bietet diese Reise an der Schnittstelle von westlicher und östlicher Paläarktis eine besonders vielfältige Avifauna sowie die Sichtung faszinierender, seltener Arten. Unter ihnen der stark bedrohte Steppenkiebitz, Schwarzsteppen-, Weißflügel- und Steppenohrenlerche (Eremophila alpestris brandti) sowie Schwarzkopf-Beutelmeise. Da die Gebiete, die erstklassige Sichtungen ermöglichen, gut eingegrenzt werden können, konzentriert sich der Reiseverlauf auf drei Regionen und gestattet intensive Beobachtungen ohne ständige Ortswechsel.

Reiseleitung

Vom Kaspischen Meer bis zum Korgalzhyn-Nationalpark

West- & Zentral-Kasachstan | 13 Tage Naturreise

Vom Kaspischen Meer entlang des Ural-Flusses bis in den beeindruckenden Korgalzhyn-Nationalpark bietet diese Reise an der Schnittstelle von westlicher und östlicher Paläarktis eine besonders vielfältige Avifauna sowie die Sichtung faszinierender, seltener Arten. Unter ihnen der stark bedrohte Steppenkiebitz, Schwarzsteppen-, Weißflügel- und Steppenohrenlerche (Eremophila alpestris brandti) sowie Schwarzkopf-Beutelmeise. Da die Gebiete, die erstklassige Sichtungen ermöglichen, gut eingegrenzt werden können, konzentriert sich der Reiseverlauf auf drei Regionen und gestattet intensive Beobachtungen ohne ständige Ortswechsel.

IC-Leistungen

Vom Kaspischen Meer bis zum Korgalzhyn-Nationalpark

West- & Zentral-Kasachstan | 13 Tage Naturreise

Vom Kaspischen Meer entlang des Ural-Flusses bis in den beeindruckenden Korgalzhyn-Nationalpark bietet diese Reise an der Schnittstelle von westlicher und östlicher Paläarktis eine besonders vielfältige Avifauna sowie die Sichtung faszinierender, seltener Arten. Unter ihnen der stark bedrohte Steppenkiebitz, Schwarzsteppen-, Weißflügel- und Steppenohrenlerche (Eremophila alpestris brandti) sowie Schwarzkopf-Beutelmeise. Da die Gebiete, die erstklassige Sichtungen ermöglichen, gut eingegrenzt werden können, konzentriert sich der Reiseverlauf auf drei Regionen und gestattet intensive Beobachtungen ohne ständige Ortswechsel.

IC-Inklusivleistungen
  • Flüge von München über Moskau nach Atyrau und zurück von Astana über Moskau nach München mit Aeroflot in der Economy-Class, 23 kg Freigepäck
  • Inlandsflug von Atyrau nach Astana mit Air Astana in der Economy-Class, 20 kg Freigepäck
  • Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie aktuelle Kerosinzuschläge
  • 11 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels und einfachen Gästehäusern im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 11 x Frühstück
  • 11 x Mittagessen (teils als Picknick-Lunch)
  • 10 x Abendessen in den Hotels und Gästehäusern
  • 1 x Abschiedsabendessen in einem Restaurant in Astana
  • Mineralwasser im Reisebus
  • Alle Flughafentransfers innerhalb Kasachstans
  • Rundreise im klimatisierten Reisebus (Mercedes Sprinter o.Ä.)
  • Gruppenleitung durch Manfred Siering ab/bis München
  • Qualifizierter örtlicher englischsprachiger birding guide während der Rundreise
  • Alle im Programm beschriebenen Exkursionen und Besichtigungen
  • Eintritte für die inkludierten Besichtigungsprogramme
  • IC Service- und Informationsmaterial pro Zimmer

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Alle nicht erwähnten Mahlzeiten und Getränke
  • Reiseversicherungen

IC-Reisehinweise

Vom Kaspischen Meer bis zum Korgalzhyn-Nationalpark

West- & Zentral-Kasachstan | 13 Tage Naturreise

Vom Kaspischen Meer entlang des Ural-Flusses bis in den beeindruckenden Korgalzhyn-Nationalpark bietet diese Reise an der Schnittstelle von westlicher und östlicher Paläarktis eine besonders vielfältige Avifauna sowie die Sichtung faszinierender, seltener Arten. Unter ihnen der stark bedrohte Steppenkiebitz, Schwarzsteppen-, Weißflügel- und Steppenohrenlerche (Eremophila alpestris brandti) sowie Schwarzkopf-Beutelmeise. Da die Gebiete, die erstklassige Sichtungen ermöglichen, gut eingegrenzt werden können, konzentriert sich der Reiseverlauf auf drei Regionen und gestattet intensive Beobachtungen ohne ständige Ortswechsel.

Mitreisegelegenheit

Schließen Sie sich als Einzelperson, Paar oder Kleingruppe dieser bestehenden Gruppenreise eines INTERCONTACT-Reisekunden (OG Bayern e.V.) an.

Einreisebestimmungen für Kasachstan

Für die Einreise nach Kasachstan benötigen deutsche Staatsbürger einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach Ausreise gültig ist. Ein Visum ist für deutsche Staatsbürger nicht notwendig. Auch für den Transitaufenthalt am Moskauer Flughafen ist für deutsche Staatsbürger kein Visum erforderlich.

Für andere Staatsbürgerschaften informieren wir Sie in unserem Datenbankinformationssystem unter https://visumcentrale.de.

Wichtige Anmerkungen
  • Bitte haben Sie Verständnis, dass in der abgelegenen Unterkunft bei Indorbor (3. - 6. Tag) keine Einzelzimmer zur Verfügung stehen.
  • Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Anreisemöglichkeit zum Flughafen
  • Bahnanreise
    Für Ihre Anreise zum deutschen Abflughafen bieten wir Ihnen ein kostengünstiges Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn zum INTERCONTACT-Spezialpreis von € 79,- p.P.

    Das Rail&Fly-Ticket ist gültig für Hin- und Rückfahrt in der 2. Klasse ab allen DB-Bahnhöfen (ohne Sitzplatzreservierung).
  • Flug-Zubringer
    Gerne vermitteln wir Ihnen individuelle Zubringer-Flüge ab allen größeren Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz bereits ab € 95,- p.P.
Reiseversicherung

Wir bieten Ihnen eine einfache und komfortable Reiseversicherung – von der einfachen Reiserücktrittsversicherung bis zum Vollschutzpaket – an. Weitere Informationen finden Sie auch unter:
www.ic-gruppenreisen.de/reisehinweise.html

Lassen Sie sich zusätzlich gerne von unserer Versicherungsexpertin Frau Kohlhaas beraten.
Tel.: 02642 2009-0
E-Mail: gkohlhaas@ic-gruppenreisen.de

Weitere Reiseempfehlungen