Vogelparadies Neusiedler See

Neusiedler See (Österreich & Ungarn) | 6 Tage Naturreise

Löffler und Säbelschnäbler, Kaiseradler und Sakerfalke, Ziesel und Zackelschaf

 

Neusiedler See, Seewinkel und Hanság – ein Dreiklang, der jeden Vogelbegeisterten in seinen Bann zieht. Faszinierende Naturerlebnisse und phänomenal schöne Vogelbeobachtungen sind hier zu jeder Jahreszeit garantiert. In ganz besonderer Weise gilt dies für den Herbst.

 

Mitte September ist die Brut- und Sommervogelfauna noch größtenteils präsent, Jungvögel und Durchzügler prägen das Bild, erste Wintergäste aus dem Norden und Nordosten treffen ein. Berührende Herbststimmungen in der weiten offenen Land­schaft, das eigentümlich feine Herbstlicht und die meist sehr angenehmen Temperaturen laden ein zu ruhigen, konzentrierten Beobachtungen – bei schon deutlich verkürzten Tagen.

 

Wir erleben den legendären Ganslstrich, abertausende rastende Wasservögel, riesige Starenschwärme, jagende Sumpfohreulen in der Abenddämmerung und ein letztes Aufblühen der Salzflora – mit hellvioletten Massenbeständen Pannonischer Salzastern um blendend weiße Salzausblühungen der Lackenränder. Dazu Ziesel, Zackelschafe, Wasserbüffel und Ungarische Graurinder.

Reiseprogramm

Vogelparadies Neusiedler See

Neusiedler See (Österreich & Ungarn) | 6 Tage Naturreise

Löffler und Säbelschnäbler, Kaiseradler und Sakerfalke, Ziesel und Zackelschaf

 

Neusiedler See, Seewinkel und Hanság – ein Dreiklang, der jeden Vogelbegeisterten in seinen Bann zieht. Faszinierende Naturerlebnisse und phänomenal schöne Vogelbeobachtungen sind hier zu jeder Jahreszeit garantiert. In ganz besonderer Weise gilt dies für den Herbst.

 

Mitte September ist die Brut- und Sommervogelfauna noch größtenteils präsent, Jungvögel und Durchzügler prägen das Bild, erste Wintergäste aus dem Norden und Nordosten treffen ein. Berührende Herbststimmungen in der weiten offenen Land­schaft, das eigentümlich feine Herbstlicht und die meist sehr angenehmen Temperaturen laden ein zu ruhigen, konzentrierten Beobachtungen – bei schon deutlich verkürzten Tagen.

 

Wir erleben den legendären Ganslstrich, abertausende rastende Wasservögel, riesige Starenschwärme, jagende Sumpfohreulen in der Abenddämmerung und ein letztes Aufblühen der Salzflora – mit hellvioletten Massenbeständen Pannonischer Salzastern um blendend weiße Salzausblühungen der Lackenränder. Dazu Ziesel, Zackelschafe, Wasserbüffel und Ungarische Graurinder.

Vögel: Mitte September ist zwar schon mancher Sommervogel fortgezogen, wir können aber immer noch mit 120-140 Arten rechnen. Darunter sind voraussichtlich Schwarzhalstaucher, Zwergscharbe, Rohrdommel, Purpur-, Silber- und Seidenreiher, Löffler, Brandgans, Kolben- und Moorente, Seeadler und Kaiseradler, Baum- und Sakerfalke, Rebhuhn, Stelzenläufer, Säbelschnäbler, Seeregenpfeifer, Steppen-, Mittelmeer- und Zwergmöwe, Turteltaube, Uhu und Sumpfohreule, Eisvogel, Blutspecht, Haubenlerche, Schwarz- und Braunkehlchen, Steinschmätzer, Mariskenrohrsänger, Pirol, Bartmeise und Beutelmeise. Sehr gut stehen die Chancen auch jetzt noch für Zwergdommel, Nachtreiher, Wiesenweihe, Adlerbussard, Kleines und Tüpfelsumpfhuhn, Großtrappe, Teichwasserläufer, Schwarzkopfmöwe, Weißbart- und Trauerseeschwalbe, Bienenfresser und Blaukehlchen.

Hinzu gesellen sich Durchzügler wie Fischadler, Rotfußfalke, Gold- und Kiebitzregenpfeifer, Knutt, Sanderling, Pfuhlschnepfe, Steinwälzer, Odinshühnchen, Raubseeschwalbe, Hohltaube, Brach- und Rotkehlpieper, zuweilen aber auch Seltenheiten wie Steppenweihe, Schreiadler, Graubrust-Strandläufer (fast alljährlich!), Doppelschnepfe, Terekwasserläufer, Schmarotzer- oder Spatelraubmöwe. Zu den ersten Wintergästen zählen Ohrentaucher, Kornweihe, Merlin, Raubwürger und Bergpieper.

Wir erwarten 6-7 Reiher-, 14-17 Entenvogel-, 13-18 Greifvogel- / Falken-, 24-32 Limikolen-, 7-8 Möwen- und 6-7 Spechtarten.

Unser Interesse gilt aber auch der übrigen Fauna: Säugetieren, Reptilien, Amphibien, Fischen, Libellen, Krebsen ... Und ebenso der prächtigen pannonischen Pflanzenwelt mit ihren vielen Spätblühern; besonders die markante Flora der Salzböden steht jetzt voll entfaltet. Auch Geologie, Geschichte und Kultur ignorieren wir nicht. Und mit Vergnügen wollen wir uns ein ganz klein wenig der ungarischen Sprache widmen: egészségére – auf Ihr Wohl!

Abendessen (nicht inbegriffen) in sehr preiswerten, guten Restaurants auf der ungarischen Seite: Leberknödel- oder Frittatensuppe; Graurindergulasch mit Nockerln, Wels vom Grill oder Fogosch = Zander; hernach Strudel oder Palatschinken ...

Unser Reiseleiter Dr. Joachim Kuhn kennt das Neusiedler-See-Gebiet von über 30 Studienaufenthalten zu allen Jahreszeiten. Er garantiert Ihnen ein vielseitiges, spannendes Programm, erstklassige Ornithologie, umfassende Naturkunde und Kulturgeschichte sowie ein paar intensive, unvergessliche Tage!

Programm

1. Tag: Anreise bis 14:00 Uhr, Treffpunkt: Bahnhof Neusiedl am See; gemeinsame Fahrt durch den Seewinkel nach Fertöd / Ungarn zu unserer Pension; unterwegs erste Beobachtungen

2.–5. Tag: ornithologisch-naturkundliche Exkursionen (s.u.)

6. Tag: letzte Beobachtungen bis 11:30 Uhr und Rückreise

Ziele und Themen:

  • Salzlacken mit ihrer einzigartigen Zickboden-Salzflora im österreichischen Seewinkel
  • permanente Grundwasserlacken
  • Salzboden-Puszta mit reicher Steppenflora
  • Graurinder-, Wasserbüffel- und Pferdeweiden im Vorgelände des Neusiedler Sees
  • Schilfgürtel des Neusiedler Sees
  • Niedermoorwiesen im österreichischen Hanság
  • wiedererstandene alkalische Lacken und Vernässungsgebiete in Ungarn
  • Leithagebirge, Römersteinbrüche und uralte Kulturlandschaft des Ruster Höhenzugs
  • Esterházy-Schlosspark in Fertöd
  • Historische Altstadt von Sopron (Ödenburg)
  • Besucher-Einrichtungen des ungarischen Nationalparks
  • Informationszentrum des österreichischen Nationalparks

Die Programmfolge richtet sich flexibel nach Wetter, Wasserständen, aktuellen Vogelvorkommen und Zuggeschehen. Für eventuelle Regentage steht ein interessantes und schönes Alternativprogramm bereit.

Unterkünfte

Vogelparadies Neusiedler See

Neusiedler See (Österreich & Ungarn) | 6 Tage Naturreise

Löffler und Säbelschnäbler, Kaiseradler und Sakerfalke, Ziesel und Zackelschaf

 

Neusiedler See, Seewinkel und Hanság – ein Dreiklang, der jeden Vogelbegeisterten in seinen Bann zieht. Faszinierende Naturerlebnisse und phänomenal schöne Vogelbeobachtungen sind hier zu jeder Jahreszeit garantiert. In ganz besonderer Weise gilt dies für den Herbst.

 

Mitte September ist die Brut- und Sommervogelfauna noch größtenteils präsent, Jungvögel und Durchzügler prägen das Bild, erste Wintergäste aus dem Norden und Nordosten treffen ein. Berührende Herbststimmungen in der weiten offenen Land­schaft, das eigentümlich feine Herbstlicht und die meist sehr angenehmen Temperaturen laden ein zu ruhigen, konzentrierten Beobachtungen – bei schon deutlich verkürzten Tagen.

 

Wir erleben den legendären Ganslstrich, abertausende rastende Wasservögel, riesige Starenschwärme, jagende Sumpfohreulen in der Abenddämmerung und ein letztes Aufblühen der Salzflora – mit hellvioletten Massenbeständen Pannonischer Salzastern um blendend weiße Salzausblühungen der Lackenränder. Dazu Ziesel, Zackelschafe, Wasserbüffel und Ungarische Graurinder.

Reiseleitung

Vogelparadies Neusiedler See

Neusiedler See (Österreich & Ungarn) | 6 Tage Naturreise

Löffler und Säbelschnäbler, Kaiseradler und Sakerfalke, Ziesel und Zackelschaf

 

Neusiedler See, Seewinkel und Hanság – ein Dreiklang, der jeden Vogelbegeisterten in seinen Bann zieht. Faszinierende Naturerlebnisse und phänomenal schöne Vogelbeobachtungen sind hier zu jeder Jahreszeit garantiert. In ganz besonderer Weise gilt dies für den Herbst.

 

Mitte September ist die Brut- und Sommervogelfauna noch größtenteils präsent, Jungvögel und Durchzügler prägen das Bild, erste Wintergäste aus dem Norden und Nordosten treffen ein. Berührende Herbststimmungen in der weiten offenen Land­schaft, das eigentümlich feine Herbstlicht und die meist sehr angenehmen Temperaturen laden ein zu ruhigen, konzentrierten Beobachtungen – bei schon deutlich verkürzten Tagen.

 

Wir erleben den legendären Ganslstrich, abertausende rastende Wasservögel, riesige Starenschwärme, jagende Sumpfohreulen in der Abenddämmerung und ein letztes Aufblühen der Salzflora – mit hellvioletten Massenbeständen Pannonischer Salzastern um blendend weiße Salzausblühungen der Lackenränder. Dazu Ziesel, Zackelschafe, Wasserbüffel und Ungarische Graurinder.

Herr Dr. Joachim Kuhn

Dr. Joachim Kuhn, *1959. Von klein auf begeisterter Naturkundler, verfügt er über sehr breite Tier- und Pflanzenartenkenntnisse. Langjährige Forschungstätigkeit am Max-Planck-Institut Seewiesen (Oberbayern) und am Umweltforschungszentrum Leipzig, heute freiberuflicher Naturschutzbiologe. Bereiste weltweit über 70 Länder; ornithologisch-naturkundliche Reiseleitungen v.a. in Europa, Afrika, Asien sowie in der Karibik. Joachim ist ein sehr erfahrener, bewährter und beliebter Reiseleiter. Er steht nicht nur für den ornithologischen Erfolg seiner Touren, sondern auch für umfassende Natur- und Landeskunde.

IC-Leistungen

Vogelparadies Neusiedler See

Neusiedler See (Österreich & Ungarn) | 6 Tage Naturreise

Löffler und Säbelschnäbler, Kaiseradler und Sakerfalke, Ziesel und Zackelschaf

 

Neusiedler See, Seewinkel und Hanság – ein Dreiklang, der jeden Vogelbegeisterten in seinen Bann zieht. Faszinierende Naturerlebnisse und phänomenal schöne Vogelbeobachtungen sind hier zu jeder Jahreszeit garantiert. In ganz besonderer Weise gilt dies für den Herbst.

 

Mitte September ist die Brut- und Sommervogelfauna noch größtenteils präsent, Jungvögel und Durchzügler prägen das Bild, erste Wintergäste aus dem Norden und Nordosten treffen ein. Berührende Herbststimmungen in der weiten offenen Land­schaft, das eigentümlich feine Herbstlicht und die meist sehr angenehmen Temperaturen laden ein zu ruhigen, konzentrierten Beobachtungen – bei schon deutlich verkürzten Tagen.

 

Wir erleben den legendären Ganslstrich, abertausende rastende Wasservögel, riesige Starenschwärme, jagende Sumpfohreulen in der Abenddämmerung und ein letztes Aufblühen der Salzflora – mit hellvioletten Massenbeständen Pannonischer Salzastern um blendend weiße Salzausblühungen der Lackenränder. Dazu Ziesel, Zackelschafe, Wasserbüffel und Ungarische Graurinder.

IC-Leistungen
  • 5 Übernachtungen in einer netten, einfachen Pension in Fertöd / Ungarn
  • Unterbringung im DZ mit Dusche/WC (Einzelzimmer in begrenzter Zahl)
  • Täglich reichhaltiges Frühstück
  • Hervorragende, sehr fach- und ortskundige, erfahrene Reiseleitung durch Dr. Joachim Kuhn
  • 1 x Vogelbeobachtungsliste pro Teilnehmer

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Anreise & Fahrten vor Ort
  • Sämtliche nicht erwähnten Mahlzeiten und Getränke
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung

IC-Reisehinweise

Vogelparadies Neusiedler See

Neusiedler See (Österreich & Ungarn) | 6 Tage Naturreise

Löffler und Säbelschnäbler, Kaiseradler und Sakerfalke, Ziesel und Zackelschaf

 

Neusiedler See, Seewinkel und Hanság – ein Dreiklang, der jeden Vogelbegeisterten in seinen Bann zieht. Faszinierende Naturerlebnisse und phänomenal schöne Vogelbeobachtungen sind hier zu jeder Jahreszeit garantiert. In ganz besonderer Weise gilt dies für den Herbst.

 

Mitte September ist die Brut- und Sommervogelfauna noch größtenteils präsent, Jungvögel und Durchzügler prägen das Bild, erste Wintergäste aus dem Norden und Nordosten treffen ein. Berührende Herbststimmungen in der weiten offenen Land­schaft, das eigentümlich feine Herbstlicht und die meist sehr angenehmen Temperaturen laden ein zu ruhigen, konzentrierten Beobachtungen – bei schon deutlich verkürzten Tagen.

 

Wir erleben den legendären Ganslstrich, abertausende rastende Wasservögel, riesige Starenschwärme, jagende Sumpfohreulen in der Abenddämmerung und ein letztes Aufblühen der Salzflora – mit hellvioletten Massenbeständen Pannonischer Salzastern um blendend weiße Salzausblühungen der Lackenränder. Dazu Ziesel, Zackelschafe, Wasserbüffel und Ungarische Graurinder.

Allgemeine Hinweise

Recht leichte Tour ohne besondere Anforderungen. Kleine Wanderungen bis 4 km.

Anreise & Fahrten vor Ort

An- und Abreise sowie die Fahrten vor Ort sind nicht im Reisepreis enthalten. Wir bilden Fahrgemeinschaften in den privaten Pkws der Teilnehmer; bitte rechnen Sie untereinander ab. Die Anreise ist auch mit der Bahn problemlos möglich. Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, ob Sie mit der Bahn oder mit dem Auto anreisen.

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie uns wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Reiseversicherung

Wir bieten Ihnen eine einfache und komfortable Reiseversicherung – von der einfachen Reiserücktrittsversicherung bis zum Vollschutzpaket – an. Weitere Informationen finden Sie auch unter:
www.ic-gruppenreisen.de/reisehinweise.html

Lassen Sie sich zusätzlich gerne von unserer Versicherungsexpertin Frau Kohlhaas beraten.
Tel.: 02642 2009-0
E-Mail: gkohlhaas@ic-gruppenreisen.de

Weitere Reiseempfehlungen